Maßnahmekombination

zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung um

 

Langzeitarbeitslosigkeit zu vermeiden (LAV)

 

nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2, 3 und 5 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III)

 

Zielgruppe

 

In die Maßnahme werden arbeitslose Personen aufgenommen.

 

Zielstellung und Inhalte

 

Aufbauend auf den bisherigen Bemühungen und Aktivitäten zur Eingliederung der Teilnehmer erfolgt zunächst die Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, darauf aufbauend eine intensive Unterstützung im Vermittlungsprozess sowie eine verstärkte Aktivierung, um eine nachhaltige Eingliederung zu erreichen und damit Langzeitarbeitslosigkeit zu vermeiden.

 

Die Maßnahme umfasst die folgenden Elemente:

  • Einzelgespräch bei Maßnahmeeintritt
  • Erarbeitung einer Eingliederungsstrategie
  • Intensive Aktivierung
  • Unterstützung beim Abbau individueller Vermittlungshemmnisse
  • Maßnahmeteile in einem Betrieb
  • Unterstützung bei der Vermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme, alternativ: Begleitung des Übergangs in das SGB II

 

Durchführungszeitraum und Unterrichtszeiten

 

  • Maßnahmezeitraum: 02.04.2018 - 27.05.2019 I
  • ndividuelle Zuweisungsdauer: 6 - 8 Wochen
  • Wöchentliche Unterrichtszeit: 39 Unterrichtseinheiten / Woche Ggf. vorhandene individuelle zeitliche Einschränkungen der Teilnehmer auf Teilzeit werden berücksichtigt (Festlegung durch die Agentur für Arbeit).

 

BBI - Bildungs- und Beratungsinstitut GmbH

Filiale Merseburg

Hallesche Straße 120

06217 Merseburg

Ansprechpartner: Herr Schumacher

Tel.: 03461 34 21 40

E-Mail: merseburg@bbi-bildung.de

VDP-Mitglied AZWV-Zertifizierung VIONA