Das Landesprogramm BRAFO wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) des Landes Sachsen-Anhalt und der Bundesagentur für Arbeit.

 

 

 

BRAFO - Berufswahl Richtig Angehen Frühzeitig Orientieren

 

 

Unter Federführung der BBI GmbH hat die Bietergemeinschaft "BBI-Bildungs- und Beratungsinstitut und EBG-Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft" im Ergebnis der Öffentlichen Ausschreibung von Maßnahmen Vertiefter Berufsorientierung (§ 48 SGB II) 2014 den Zuschlag erhalten, das BRAFO-Projekt an insgesamt 14 Schulen Stadt Halle und des Saalekreises durchzuführen. In den Schuljahr 2014/2015 konnten davon bereits ca. 2750 Schülerinnen und Schüler profitieren.

 

Die Finanzierung des Projektes erfolgt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt und der Bundesagentur für Arbeit.

Nunmehr wurde die Beauftragung für die Schuljahre 2018/2019 und 2019/2020 für insgesamt ca. 1650 Schülerinnen und Schüler verlängert.

 

Im Rahmen dieses Projektes (Berufswahl Richtig Angehen Frühzeitig Orientieren) werden 2 Module realisiert. Ausgehend von dem Konzept, die Berufswelt durch 4 Lebenswelten mit jeweils 3 Tätigkeitsfeldern zu charakterisieren

 

  • Mensch und Natur/Technik (fertigen, verarbeiten, reparieren und Maschinen steuern; Pflanzen anbauen/ Tiere züchten; Recycling, Rohstoffe gewinnen, entsorgen und reinigen),
  • Mensch und Mitmenschen (Gesundheitlich/sozial helfen, pflegen, medizinisch/kosmetisch behandeln; Erziehen, Ausbilden und Lehren; Sichern, Schützen und Straßenverkehr regeln),
  • Mensch und Kultur (werben, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit; bewirten, beherbergen und Speisen bereiten; künstlerisch, journalistisch und unterhaltend tätig sind),
  • Mensch und Information/Wissen (elektronische Datenverarbeitung/ erstellen von Zeichnungen, beraten und informieren; einpacken/verkaufen, kassieren und sortieren, packen, beladen; messen, prüfen, erproben und kontrollieren)

 

werden sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen im ersten Modul (Kompetenz- und Interessenerkundung) in jeweils einem Tätigkeitsfeld jeder der vier Lebenswelten ausprobieren, um so Anhaltspunkte dafür zu bekommen, welche Tätigkeiten sie sich später in Ihrem Berufsleben vorstellen können. Der praktischen Phase (Interessenerkundung) ist eine Kompetenzerkundung vorgelagert, die nunmehr softwaregestützt durchgeführt wird.

 

Im Ergebnis beider Teile (Kompetenz-, Interessenerkundung) von Modul 1 erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine grobe Orientierung dahingehend, in welche Richtung ihre weitere Berufsorientierung gehen könnte. In einem 2. Modul können ausgewählte Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Betriebserkundungen ihre Vorstellungen weiter vertiefen.

 

Bildungsträger

BBI - Bildungs- und Beratungsinstitut GmbH
Ankerstraße 2
06108 Halle
Ansprechpartner: Frau Pohl
Tel.: 0345 23 23 140
E-Mail: brafo11@bbi-bildung.de

VDP-Mitglied AZWV-Zertifizierung VIONA